English LanguageFrace LanguageItaly LanguageChinese Language
--> Tourismus --> Kur & Wellness --> Kneippkur

Kneippkur

Fast jeder hat den Begriff "Kneippen" schon gehört. Eine Kneippkur hat in der allgemeinen Wahrnehmung etwas mit Wassertreten und Waschungen zu tun. Doch Kneippen ist viel mehr. Es ist eine ganzheitliche Therapie, die Körper, Geist und Psyche in Einklang zu bringen versucht und die vor allem auf Vorbeugung setzt.

Der Samen, den Pfarrer Sebastian Kneipp vor mehr als 150 Jahren säte, trägt vielfältige Früchte. Er stellte seine Therapie auf fünf unverrückbare Säulen, die bis heute nichts an Aktualität eingebüßt haben.

Kurwesen - Themenbild
Die 5 Säulen der Pfarrer Kneipp Therapie
Hydrotherapie
Durch Wasseranwendungen in Form von Güssen, Bädern, Wickeln werden Körperreaktionen im Bereich der Blutgefäße, des Stoffwechsels und der Muskulatur ausgelöst. Sie bewirken eine vermehrte Durchblutung, Entschlackung und allgemeine Entspannung. Außerdem stärken Sie das Immunsystem entscheidend.
 
Bewegungstherapie
Im Wechselspiel von Belasten und Ausruhen liegt das Ziel, die Funktionen des Bewegungsapparates zu verbessern, die Herz-Kreislauf-Organe zu trainieren und krankhafte Stoffwechselwerte zu normalisieren. Neben verschiedenen Massageformen zählen dazu besonders die aktiven Bewegungsformen. Heute würde man sie unter dem Begriff Sport einordnen: Wandern, Radfahren, Schwimmen, aber auch Golf und Tennis gehören zu den Inhalten der Bewegungstherapie.
 
Kräutertherapie
Behandlungsformen mit Heilkräutern kennt man schon seit dem Altertum. Ihre spürbare Wirksamkeit konnten erst viel später, durch neuzeitliche Untersuchungsverfahren wissenschaftlich bewiesen werden. Heilpflanzen entfalten ihre Wirkung in Form von Teezubereitungen, Säften, Dragees, als Badezusätze, ätherische Öle und in Salbenform. Sie dienen nicht ausschließlich der Heilung. Sie sollten in die tägliche Routine einbezogen werden und so der Prophylaxe dienen.
 
Ernährungstherapie
Es gibt keine strikten Verbote oder unumstößlichen Regeln. Wichtig ist nach Kneipp vor allem die Vielseitigkeit. Empfohlen wird eine ausgewogene Ernährung, die vor allem aus regionalen pflanzlichen Nahrungsmitteln bestehen soll. Ergänzt werden kann und soll durch Milch und Milchprodukte sowie Fisch und etwas Fleisch. Denaturierte Nahrungsmittel, wie weiße Mehle und weißer Zucker, sollten wenig gegessen werden. Kaffee und Alkohol sind kein Tabu. Hier wird, nach der allgemeinen Kneippschen Lebenseinstellung wieder der Mittelweg, die Mäßigung empfohlen.

Ordnungstherapie
Hier geht es im weitesten Sinne um die psychische Gesundheit. Der Menschen soll befähigt werden, sich selbst als Teil seines sozialen Systems und seiner Umwelt zu erkennen und zu akzeptieren. Er soll seine Anlagen und Ressourcen ausloten und aus diesem Wissen heraus seine eigenen, optimalen Strategien entwickeln, um den Anforderungen des Alltags zu begegnen. Die Aspekte vom Vermeiden von Risikofaktoren, Genussgiften und Reizüberflutung ist ebenso bedeutsam wie das Wiedererlangen des seelischen Gleichgewichts. Dazu eignen sich die bekannten Entspannungs- und mentalen Stärkungstechniken wie Autogenes Training, Yoga, Qi Gong und alle Formen von  Atemübungen. Aktive Lebensgestaltung führt nicht nur zu körperlichem Wohlbefinden, sondern auch zu mehr Lebensfreude und Aufnahmefähigkeit für die wesentlichen Dinge im Leben

Weitere Informationen


Allgäu TourismusAllgäu Airport MemmingenKneippland UnterallgäuSkylineparkBenediktinerabtei OttobeurenKreisklinik OttobeurenEnergieteam Ottobeuren