Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
Allgäu für die Sinne
Kneipp-Aktiv-Park
Kneipp-Aktiv-Park
Jubiläum "200 Jahre Pfarrer Sebastian Kneipp" in seinem Geburtsort
Ottobeurer Basilikakonzerte
Ottobeurer Basilikakonzerte
Adventure Golfpark Ottobeuren
Freizeitspaß für jung und alt
Bewegung macht Spaß
Bewegung macht Spaß
Sportstätten von Ottobeuren
 
 
Herzlich Willkommen
Allgäu für die Sinne
1
Kneipp-Aktiv-Park
Jubiläum "200 Jahre Pfarrer Sebastian Kneipp" in seinem Geburtsort
2
Ottobeurer Basilikakonzerte
3
Adventure Golfpark Ottobeuren
Freizeitspaß für jung und alt
4
Museum für zeitgenössische Kunst
Diether Kunerth
5
Bewegung macht Spaß
Sportstätten von Ottobeuren
6

Webcam

Imagefilm

Mediathek

Ticket-Webshop

 
 
 

Das Bürgerbüro informiert

mit der Bitte um Beachtung


 
 

1. Pflanzliche Abfälle im Friedhof
Nach den Eisheiligen kommt wieder die Zeit für die Sommeranpflanzung auf den Gräbern. Die Friedhofverwaltung bittet deshalb, pflanzliche Abfälle (Blumen, Kränze und Grabgestecke) nicht in die Abfallkörbe, sondern in die Kompostmulden an der Ostseite des Friedhofes zu werfen. Metall- und Plastikteile müssen zuvor entfernt und separat entsorgt werden.

2. Gehwegreinigung
Entsprechend der Verordnung des Marktes Ottobeuren über die Reinhaltung und Reinigung der Verkehrsflächen werden die Eigentümer bzw. die Mieter gebeten, den Gehweg bzw. einen Streifen der Straße von 1 Meter entlang ihres Grundstückes zu reinigen.
Die Reinigungsfläche ist von Abfällen, Papier und Laub und sonstigem Unrat zu säubern und regelmäßig bei Bedarf zu kehren.

3. Schadstoffmobil kommt in die Gemeinden
Das Schadstoffmobil kommt am
Donnerstag, den 06.05.2021 von 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr (Parkplatz bei der Sportwelt – Am Galgenberg) .
Dort können dann wieder Problemabfälle wie Lösungsmittel und Lackreste oder Rostentferner und Medikamente kostenlos abgegeben werden.

4. Verschiebung der Müllabfuhr
Wegen des Feiertags Christi Himmelfahrt am 13.05.2021 verschiebt sich in Ottobeuren die Abfuhr der Altpapiertonne auf Freitag, 14.05.2021.

 
5. Achtung Saisonbeginn! „Survivaltipps“ für Biker und Radler

Das statistische Bundesamt (Destatis) und die Unfallforschung (UDV) vermelden:

- die meisten Verkehrsunfälle mit Zweiradbeteiligung ereignen sich von April bis September
- über 30 % aller Verunglückten und Verkehrstoten sind Benutzer von Kraft- bzw. Fahrrädern
- das Risiko, getötet zu werden, ist auf dem Motorrad bis zu 18 Mal höher als im Auto
- das Risiko, als Radfahrer ums Leben zu kommen, ist doppelt so hoch wie das eines Pkw-Fahrers
- Unfallursache Nr. 1 der Motorradfahrer = nicht angepasste Geschwindigkeit
- Unfallursache Nr. 1 der Fahrradfahrer = falsche Straßenbenutzung
- Zweiradfahrer sind aufgrund ihrer schmalen Silhouette oft schlecht oder spät erkennbar

Überlebenstipps für Zweiradfahrer:

S ichtbarkeit herstellen
Mach dich sichtbar! Licht an! Trag helle Kleidung, Warnweste, reflektierende Accessoires!

U msichtig fahren
Denk voraus und rechne mit Fehlern anderer Verkehrsteilnehmer

R ücksicht nehmen
Fahre defensiv, respektiere Bedürfnisse anderer und achte auf schwächere Verkehrsteilnehmer

V erkehrsregeln beachten
Halte dich an Geschwindigkeitsbeschränkungen und Verkehrszeichen, sie haben ihren Grund!

I mmer mit Helm und Schutzkleidung
Schütze dich mit geeigneten Helmen und Schutzkleidung - auf allen Bikes! - auf jeder Fahrt!

V erkehrssicher
durch Fahrsicherheitstraining und Fzg.-Check - insbesondere nach Fahr- oder Winterpause

A lkoholfrei
fährt man besser - und länger!

L angsamer am Lenker
Geschwindigkeit raus! Vor allem bei Regen, Nässe, unübersichtlichen und unklaren Situationen

Wir wünschen Ihnen, dass Sie immer gut und sicher ankommen - Ihre Polizeiinspektion MM



 
 
 
 

 
 

Stellenangebote

Aktuell keine freien Stellen vorhanden

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen